Einloggen
Du hast noch keinen Zugang?
Jetzt kostenlos Registrieren!

Desktop-Ansicht

lifestyledivamaria.com © 2018

LifestyleDivaMaria.com

 

MISTRESS MARIAS JUNGLE CAMP

Darsteller Dauer Preis
LifestyledivaMaria 21:11 Min. NUR 3100 Coins √
Jetzt freischalten

Kennst du die Sendung "Ich bin ein Star, holt mich hier raus!"? Kein "Star" aber mein dreckigstes Sklavenschwein erhielt die Ehre Einlass in mein Dschungelcamp zu finden. Zu meinem Spaß imitiert er zunächst verschiedene Dschungeltiere. Als erstes imitiert er eine Schlange, danach einen Affen – was der Drecksau auch ziemlich nahe kommt. Dann geht es ans Fressen! Der bekloppte Idiot liegt vor meinen Füßen, da wo er hin gehört. Seine Augen sind verbunden, so dass er nicht sehen kann was ich ihm präsentiere und über den Körper kriechen lasse. Die Sau spürt das Krabbeln und glaubt es seien Käfer, aber die sind viel zu wertvoll für die Drecksau. Nein, es sind Maden die über seinen ekligen Körper krabbeln und er wird diese possierlichen Tierchen noch besser kennen lernen. Denn natürlich hat er die Maden zu fressen, so wie es sich bei einer richtigen Dschungelprüfung gehört. Die Maden haben ihren Stolz und versuchen sich diesem Drecksmaul zu entziehen, schau es dir an! Mein Schwein frisst sie aber natürlich, schließlich sind Schweine Allesfresser. Und das Schwein bekommt noch viel mehr in diesem Augenblick als nur feste Nahrung: Seit langer Zeit kommt es zu einer sexuellen Beziehung, denn ich lasse einige Maden über seinen Kleinschwanz krabbeln, und das perverse Schwein zeigt Rührung und Dankbarkeit, dass es sowas noch mal in seinem Eunuchenleben erleben darf. Nach den Maden, die er auf Schwanz und Zunge spüren durfte, erhält er nun ein weiteres göttliches Präsent von mir: Eine hässliche und riesige Heuschrecke! Schau wie sie ihrer Bestimmung zu entkommen versucht, aber das perverse Sklavenmaul kennt keine Gnade und frisst auch dieses Ungetüm, trotz oder gerade wegen der verbundenen Augen. Die Heuschrecke gibt aber nicht auf und versucht heraus zu springen - vermutlich hält sie den Gestank in seinem Scheißrachen nicht aus. Was für ein intelligentes Insekt! Als verantwortungsbewusste Herrin sorge ich aber natürlich dafür, dass eine ausgewogene Ernährung der Sau gewährleistet wird und so wird das Dschungeltier weiter gefüttert: Es gibt "Toast à la MISTRESS MARIA". Schau wie die Sau das Madensandwich frisst. Welch eine Erniedrigung für ihn! Die fetten Maden zappeln zwischen seinen Schweinelippen, während er diese Tiere auch noch mit einem Lied quält, das er während der Mahlzeit zu singen hat. Keine schlechte Idee für die Zukunft ist es die Sau von nun an immer vom schmutzigen Boden seiner Zelle fressen zu lassen, oder? Am Ende der Prüfung darf er eine junge Heuschrecke, die auf dem Boden krabbelt, mit dem Maul fangen. Welch eine gelungene Dschungelprüfung! Doch Schluss mit dem Spaß und zurück zu seiner eigentlichen Aufgabe: Hart zu arbeiten, damit ich in Luxus lebe!





Do you know the TV-program "I`m a celebrity - get me out of here!"? Not celebrities but my filthiest slavepig receives the honor to get entry in my jungle camp today. For my amusement he performs first the animals which he considers typical in the jungle, like a snake and the monkey he really is. My fun starts when I introduce to him the animals I have in mind. The stupid slave is laying at my feet, the place where he belongs, with his eyes closed. He can`t see which creepy-crawlies I am letting crawl over his body. My stupid whore supposes beetles, but beetles are too good for him! I am bringing him togehter with his fellows: disgusting, filthy maggots, which he even gets to know more intimately for my fun as I am throwing five fat maggots in his dirty mouth. Look they are trying to escape because they are accustomed to better places! But my ridiculous slave still has to prove that he deserves to be my dirty pig, so I am **** him to eat the disgusting maggots what he fulfills obediently. As a reward I allow him to have some sexual contact with his fellows and this pervert pig even gets horny while they are crawling over his tiny dick, which looks like a filthy maggot too. See me humiliating my filthy slavepig for my fun with more tests in my jungle camp. This time I introduce him to new jungle- inhabitants. As a divine present I give him one ugly big grasshopper into his hands and order him to take this nervously jumping insect into his dirty slavemouth. Certainly my little slave obeys blindly, because he knows that otherwise I would dispose of him. Look how funny the moving grasshopper tries to escape, jumping out of the mouth of my clumsy slave, because it is too stinky for the intelligent insect. As I am a responsible Mistress which pays attention to a diversified alimentation of her slaves, I feed him with more proteins in the way I like it: I funnel a group of his maggot-friends into his filthy slavemouth and order him to eat them all. Finally I am rewarding my obedient slave with a special "toast a la MISTRESS MARIA": See this ridiculous whimp eating his deserved maggot-sandwich. To humiliate him more, he has to hold a curling fat maggot between his lips and to hum a stupid song. Perhaps my slavepig will only eat beetles and creepy-crawlies from the dirty ground of his basement-cell in future. Finally I let him eat a hopper from the floor which he tries to catch with his filthy mouth. Today I really had great fun by humiliating my slave, but now he has to fulfill the second function of his live beside my entertainment: to work hard for me...

Du hast zu wenig Coins!

Coins können derzeit nur über die Desktopversion aufgeladen werden. Willst du zur Desktopversion wechseln?

Nein Ja
forum