Einloggen
Du hast noch keinen Zugang?
Jetzt kostenlos Registrieren!

Desktop-Ansicht

lifestyledivamaria.com © 2018

LifestyleDivaMaria.com

 

ERST DIE PRÜGEL, DANN DAS FRESSEN / PIGGIES DOUBLE TROUBLE

Darsteller Dauer Preis
LifestyledivaMaria 30:54 Min. NUR 4600 Coins √
Jetzt freischalten

Ich besuche meine Freundin Miss Cheyenne und habe meinen Schweinesklaven im Schlepptau. Mit seiner Schweinemaske sieht er einfach nur dämlich und bemitleidenswert aus. Die Drecksau spielt an seinem Schwanz – und wagt es mich direkt danach mit den Drecksfingern zu berühren. Ich schlage sofort zu und treffe seine Fresse mit voller Wucht. Miss Cheyenne reicht mir den Rohrstock und ich prügele auf den beschissenen Misthaken dieser Drecksau ein. Während die Sau vor Schmerzen schreit bindet Miss Cheyenne seine Hände hinter dem Rücken zusammen. Nun ist der Schweinearsch dran und erhält eine ****e Abreibung. Auf der Fresse liegt nun das Vieh und ich steige auf das Prügelobjekt, so dass meine scharfkantigen Stiefelabsätze deutlich sichtbare Spuren auf der Haut hinterlassen und sich tief ins Fleisch eingraben. Wie wird die Drecksau wohl reagieren, wenn die scharfkantigen Absätze seine Brustwarzen küssen. Miss Cheyenne hat inzwischen seine Schweineeier festgezurrt, so dass Piggie sich nicht mehr aufrichten kann und uns total ausgeliefert ist. Schweine müssen auch fressen und den Fraß gibt es gleich. Zuvor aber hat Miss Cheyenne ihre Pisse für das Schwein in einer Schüssel gesammelt und die Sau darf die stinkende Pisse als Aperitif saufen. Sind wir nicht gut zu Schweinen? Bei der folgenden Spezial- Fütterung ist das Vieh bockig und ich muss mit dem Löffel nachhelfen, damit der Allesfresser seine Proteine erhält! Die Sau zeigt sich mir dankbar, dass es so gut im Futter steht, kriecht mir zu Füßen und bettelt um eine weitere, strenge Züchtigung. Meine Zigarettenasche dient als Garnierung für den nächsten Gang der Mahlzeit, die ich wieder mit einem Löffel nachschieben muss, weil die bockige Sau erneut die Nahrung verweigert. So ist das nun mal: Wer nicht freiwillig fressen will, der muss dazu gezwungen werden. Nachtisch inklusive mit einer schmerzhaften Hodenfolter durch unsere göttlichen Stiefel.





I'm visiting my girlfriend Miss Cheyenne with my pig slave. Look at the dirty slave with his pig mask on his head is playing on his cock. He dares to touch me, his Mistress, with his filthy fingers! Instantly he receives the right answer for this delict. He receives a sounding slapp in his face. MISS CHEYENNE hands me a cane and I start to whip his dirty dick. He's bending in pain under the short and harsh hits during Miss Cheyenne is binding his hands on his back. Meanwhile I'm caning his ass a bit for my fun. Thisafter I`m standing full weight in high heels on the slave. I`m holding myself on a chain and shifting my weight backwards and forwards to let him feel the sharp heel. I'm curious how the slave would react if I'd play with my heels on his nipples. It is so predictable! He's winding in pain. How beautiful that is! Meanwhile Miss Cheyenne has bound his balls in that way that he cant straighten him up, so he's at the mercy of us. Even a slave has to eat sometimes, so we decide to feed him with dog food. But before that we give him a bowl with Miss Cheyenne`s fresh divine liquid. Aren't we friendly to him? Unfortunately he's rejecting the meal so I have to assist with a spoon. With straightend balls the slave crawls to my feet and begs for the deserved chastisement. I drop the ash of my cigarette in to the bowl with his dogfood and feed him again with the spoon. He's still rejecting his food so I have to thread him to be beaten. That has always worked. But to have some fun I decide to kick him into his balls. Because the slave hasn't finished eating yet I must still feed him, abuse him and kick him.

>
Kommentare

Du hast zu wenig Coins!

Coins können derzeit nur über die Desktopversion aufgeladen werden. Willst du zur Desktopversion wechseln?

Nein Ja
forum