LÄUTERUNG EINER DRECKSAU / SLAPPING A SLAVE WHO MAY NOT MOVE

LÄUTERUNG EINER DRECKSAU / SLAPPING A SLAVE WHO MAY NOT MOVE
Dauer:
Dauer: 12:29
Online seit:
14.01.2017 - 19:15 Uhr
Preis:
NUR 2000 Coins √
JETZT KAUFEN als Stream oder Download

In diesem Clip kannst du einen meiner bekloppten Sklaven erleben, der versucht sich einer Bestrafung zu entziehen. Er liegt auf dem Rücken vor mir und ich zeige ihm die scharfen Absätze meiner hochhackigen Schuhe und man sieht ihm die Angst in seinen entsetzten Augen an. Die Tortur kann beginnen: Meine Heels pressen sich auf seine Brustwarzen und den Kleinschwanz, dabei demütige ich ihn verbal und mache ihm klar, dass es für keine Sklavensau der Welt ein Entkommen vor mir gibt. Im Gegenteil: Alle kommen sie wieder angekrochen und betteln um noch härtere Bestrafung … Er bindet sich nun selbst nach meiner Anweisung den Misthaken und die Sklaveneier ab, so dass ich ein Glockenspiel dort befestigen kann. Er steht auf und das Glockenspiel macht bei jeder Bewegung Geräusche, aber ich mache der Sau klar, dass ich bei der nun folgenden Prügelstrafe keinen Ton hören will, ansonsten wird es noch grausamer für ihn! Jetzt geht der Spaß los: Ich habe mich für eine Kitzelfolter entschieden und die Sau macht sich gut. Sie scheint nicht kitzlig zu sein – denn ich höre nichts vom Glockenspiel, also entscheide ich mich um und trete mit voller Wucht in seinen Arsch, immer und immer wieder. Nun kann er die Balance nicht mehr halten und die Glocke läutet lustig im Takt meiner Tritte und besonders als ich mit elektrischen Stromstößen meines Lieblingsfoltergeräts nachhelfe. Was danach folgt ist eine Abreibung für den vor mir knienden Sklavenkörper. Ich gebe ihm harte und ****e Ohrfeigen und er zählt tapfer jeden Schlag mit und spurt reibungslos. Damit lasse ich ihn mit seinen Gedanken allein, er meditiert auf dem Boden kauernd und ich ermahne ihn, bevor ihn allein lasse darüber nachzudenken was er heute gelernt hat. Ich bin sicher, dass bei der nächsten Prüfung ein anderer Wille in seinem Sklavenhirn sein wird. Auch er hat die Erfahrung gemacht, dass man sich mir und meiner sadistischen Neigung nicht entziehen kann.

In this clip you can see one of my stupid slaves who wanted to escape from me. At first he has to lay down in front of me and I am showing him my beautiful sharp heels and he really seems to be afraid. I am using my heel to torture his nipples and his filthy little slave dick while telling him that no slave could ever escape from me because they are all coming back on their knees begging for a second chance. Then I am handing him a rope and order him to tie up his small cock and balls for me so that I can attach a bell play to them. He has to stand up and I threaten him that he will be punished for every single sound I can hear from the bells. Now my fun starts and I am using a feather to tickle his body. It seems that my little slave slut is not ticklish and so I just decide to kick his ass with my feet and finally he can't manage to stand still and the sweet sound of the bells can be heard. It is actually impossible for him to stand still but thats not my problem and after whipping his ass I am using some electro torture on him and now its way too hard for him to stand still and I am having fun. At the end he has to kneel down again in front of me ready to receive his punishment. He is getting some really hard faceslaps and has to count every single slap until I lose my interest to slap his face. Thus he is a new slave I order him to bow down on the floor and to stay in that positon until I will come back so that he has enought time to think about what he has learned today and I am sure he will become a good slave someday. You will see, nobody can escape from a beautiful and sadistic mistress like me!

Kommentare
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu. Mehr Infos.
OK
EroCMS die Software für Erotikdarsteller.